Liebe Besucher unserer Webseite!

Herzlich Willkommen im Web des Bezirksfeuerwehrkommando Perg!

Weltweit abrufbar - Informationen von den Aktivitäten der mehr als 6000 Feuerwehrmitglieder im Bezirk Perg.

 

Das BFK Perg im World Wide Web

Verkehrsreglerausbildung

VerkehrsreglerausbildungAm Samstag, den 20. Oktober fand die Verkehrsregler-Ausbildung des Bezirks-Feuerwehrkommandos Perg statt. 28 Kursteilnehmer wurden für die verantwortungsvolle Aufgabe der „Verkehrsreglung“ geschult. Die Verkehrsregler-Ausbildung wurde unter der Leitung von HAW Lorenz Schmidtberger mit Unterstützung von OAW Berger Markus und OAW Zeh Christian durchgeführt. Die rechtliche Einweisung sowie eine theoretische Einschulung wurde durch Polizei ChefInsp. Andreas Lumetsberger und AbtInsp. Robert Holzner erläutert.

Nach der theoretischen Ausbildung wurden auf einer viel befahrenen Kreuzung bei der Straßenmeisterei in Perg das Erlernte in die Tat umgesetzt. Auch das richtige Regeln des Verkehrs nach einem Verkehrsunfall, bei welchem ein wechselseitiges Anhalten der Fahrspuren notwendig ist, war wieder ein Teil der praktischen Ausbildung. Dies wurde bei der Waidhoferstraße in Perg durchgeführt. Die Teilnehmer mussten auch einen schriftlichen Test über das Erlernte bestehen.

Die Absolventen dieser Ausbildung haben nun seitens der Bezirkshauptmannschaft Perg die Ermächtigung, bei Einsätzen und Veranstaltungen nicht nur Lotsendienste auf den Parkplätzen, sondern auch in Abstimmung mit der Polizei die Regelung des fließenden Verkehrs durchzuführen. Beim Abschluss dieser Veranstaltung dankte Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Lindner allen Feuerwehrmännern für das Interesse an dieser wichtigen Ausbildung. Alle 28 Teilnehmer bestanden die Ausbildung bravourös. Ein besonderer Dank geht auch diesmal an die Polizei Perg, welche federführend bei der Verkehrsregler-Ausbildung mitarbeitet.

Weiterlesen: Verkehrsreglerausbildung

   

Strahlenschutzübung

StrahlenschutzübungDer Strahlenschutz ist sowohl in Bundesgesetzblättern, als auch im Landesgesetzblatt zum Katastrophen-Hilfsdienst geregelt. Dazu wurden von der KHD Zentralleitung in allen Bezirken Strahlenschutz-Stützpunkte eingerichtet. Der Strahlenschutz-Stützpunkt des Bezirkes Perg wird von der FF Blindendorf geführt und besteht zusätzlich aus ca. 15 aktiven Mitgliedern der Feuerwehren Allerheiligen, St. Georgen, Pürach, Pergkirchen, Waldhausen, Haid, Schwertberg und Langenstein. Ca. 4 Mal im Jahr werden Schulungen bzw. Übungen zur Handhabung der Messgeräte durch die Spürtrupps absolviert.

Um jedoch als Stützpunkt umfassend üben zu können, ist ein realistisches Szenario notwendig, wozu diese Spezialeinheit zusätzlich nachalarmiert wird. Derartige Übungen sind nicht sehr häufig, da in der Organisation und Abwicklung sehr aufwändig. Auch können nachgeschaltete Einsatzschritte, wie zB Dekontamination nur mit weiteren Spezialkräften geübt werden. Das zuständige GSF ist bei der FF Kefermarkt stationiert und bedient das gesamte Mühlviertel.

Bisher mussten für derartige Szenarien „scharfe“ Strahlenquellen verwendet werden, um mit den Messgeräten praxisnahe üben zu können. Um den Transport und das unnötige Aussetzen des Einsatzpersonals mit radioaktiven Strahlenquellen vermeiden zu können, wurde bei dieser Übung der Einsatz des Strahlensimulators der OÖ Landesfeuerwehrschule vorgezogen. Dieser funktioniert mit Funkwellen, welche mit dem Dosisleistungsmessgerät „AD2“ von Automess und mit Hilfe von gekoppelten Empfangsgeräten in eine Dosisleistung (Sievert/Stunde) umgerechnet werden.

Übungsszenario

Aufgrund einer Sperre der Mühlkreisautobahn versucht ein Arzneimittelkurier über die L1463  Gusentalstrasse eine dringende Lieferung zu einem Krankenhaus nach Linz zu liefern. In Lungitz biegt dieser in die Strasse Richtung Schörgendorf ab, wo er in der Kurve bei der Kläranlage Lungitz anhält um den weiteren Weg abzuklären. Ein nachkommendes Fahrzeug nähert sich rasch und setzt zum Vorbeifahren an, jedoch übersieht dieses ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Weiterlesen: Strahlenschutzübung

   

Ausschreibung Schiffsführer-Weiterbildung

Ausschreibung Schiffsführer-WeiterbildungAm Samstag, den 15. September 2018 findet die ganztägige Schiffsführer-Weiterbildung des Bezirkes Perg statt.

Am Programm stehen die Wartung und Pflege der Feuerwehrboote, Knotenkunde, Abschleppen von Booten, Anlegemanöver, Berg- und Tal-Schleusung beim Kraftwerk Abwinden/Asten, Auslegen und Verankern von Ölsperren, das Ankern sowie der Löschangriff vom Boot.

Treffpunkt ist um 08:00 Uhr beim Hafen in Au an der Donau. Das Mittagessen wird im GH Donauhof eingenommen. Kursende 18:00 Uhr.

Weiterlesen: Ausschreibung Schiffsführer-Weiterbildung

   

Dauerschwimmen im Badesee Mitterkirchen

v.l.n.r.: Lutz Zeitzmann,  Gruber Georg, Prielhofer Ronald, Aichinger Stefan und Mascherbauer MartinAm Montag, den 13. August 2018 begann mit dem „Dauerschwimmen“ der Herbstdurchgang der ÖSTA-Abnahmen. Bei den derzeit herrschenden schon fast südländisch heißen Temperaturen war die Abkühlung eine willkommene Abwechslung. So war es für die fünf Teilnehmer eigentlich keine große Herausforderung die geforderten Zeitvorgaben schwimmend im Wasser zu verbringen. Am Ende hies es dann für Alle – Ziel erreicht.

Weiter geht es bereits am Mittwoch den, 22. August 2018 und am Mittwoch, den 29. August 2018 jeweils um 18.30 Uhr in Ried in der Riedmark mit den Leichtathletik-Disziplinen – 60 m Lauf, Kugelstoßen und Weitspringen.

Die weiteren Termine für die Dauerleistungen Laufen und Radfahren werden in gewohnter Weise auf der Homepage des Bezirksfeuerwehrkommandos bekannt gegeben und auch direkt an alle Feuerwehren verschickt.

Wichtiger Hinweis:
Es kann bei jeder Abnahme begonnen werden, ab der ersten Abnahme sind dann die restlichen Disziplinen innerhalb eines Jahres zu absolvieren.

   

Seite 2 von 94